Papierfabrik Laakirchen: Brand im Altpapierlager gelöscht

Der Brand in einer Altpapierlagerbox am Werksgelände der Laakirchen Papier AG ist gelöscht. Es sind keine Personen zu Schaden gekommen. Die Suche nach der Brandursache wurde unverzüglich aufgenommen, diese ist zum jetzigen Zeitpunkt noch unklar.
 
Am Montag, 27. 08 2018 um 17:33 Uhr entdeckten Mitarbeiter der Laakirchen Papier AG mit Hilfe einer Wärmebildkamera Flammen in einer offenen Altpapierlagerbox (Volumen ca. 1.500 t). Die Alarmkette wurde sofort ausgelöst. Die Löschsysteme haben funktioniert. Die alarmierten Einsatzkräfte begannen wenige Minuten später den Brand zu löschen und es gelang, diesen sehr rasch unter Kontrolle zu bringen. Die Rauchentwicklung stellte zu keiner Zeit eine Gefährdung dar. Das Unternehmen nahm noch während der Löscharbeiten gemeinsam mit den lokalen Behörden die Untersuchungen nach der Brandursache auf. „Die Einsatzkette hat einwandfrei funktioniert. Dadurch konnte das Ausmaß des Sachschadens relativ gering gehalten werden. Wir danken allen beteiligten Mitarbeitern und der Feuerwehr für ihren unermüdlichen Einsatz.“, so Franz Baldauf, Finanzvorstand der Laakirchen Papier AG. Die Sachschadenshöhe ist noch nicht bekannt.
Die Produktion des Betriebes war vom Brandeinsatz nicht betroffen.

Über Laakirchen Papier AG
Die Laakirchen Papier AG mit Sitz in Laakirchen (Oberösterreich) hat sich auf die Produktion und Weiterentwicklung von superkalandrierten, ungestrichenen Papieren (SC-Papier) sowie leichtgewichtigen Wellpappenrohpapieren für den europäischen Markt spezialisiert. Laakirchen Papier AG erwirtschaftete 2017 einen Umsatz von 211,7 Mio. Euro und beschäftigte durchschnittlich 461 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
Nähere Informationen unter http://laakirchen.heinzelpaper.com und www.starboard.com
 
Über die Heinzel Group
Die unter dem Dach der Heinzel Holding vereinte Heinzel Group zählt mit ihren Industriestandorten Zellstoff Pöls AG, Laakirchen Papier AG (beide Österreich), Raubling Papier GmbH (Deutschland) und AS Estonian Cell (Estland) zu den größten Herstellern von Marktzellstoff, Magazinpapier sowie Wellpappenrohpapier in Mittel- und Osteuropa. Der Handelsbereich umfasst mit der Wilfried Heinzel AG ein weltweit tätiges Handelshaus für Zellstoff, Papier und Karton sowie mit der Europapier International AG das führende Papiergroßhandelsunternehmen in Mittel- und Osteuropa. Die Bunzl & Biach GmbH ist der größte und bedeutendste Altpapierhändler Österreichs und ist führender Großhändler in Zentral- und Osteuropa. Der Wachstumserfolg der Unternehmensgruppe basiert auf der Erfüllung höchster Kundenansprüche an Qualität und Effizienz.
Die Heinzel Group erwirtschaftete 2017 einen Umsatz von 1.817 Mio. Euro und be-schäftigte durchschnittlich 2.409 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
Nähere Informationen unter www.heinzel.com

Rückfragen

Rückfragen stellen Sie bitte an:
 
Mag. Franz Baldauf
Finanzvorstand
 
Laakirchen Papier AG
Schillerstraße 5
4663 Laakirchen
 
Tel.: 07613/8800-0

Hiermit erkläre ich ausdrücklich meine Einwilligung zur Speicherung und Nutzung von Protokolldateien und zum Einsatz von Cookies. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzinformation.