Geschichte

Ein Unternehmen in zweiter Generation der Familie Heinzel
Die Geschichte der Papierproduktion in Laakirchen reicht zurück bis in die Mitte des 19. Jahrhunderts. Franz Schuppler kaufte damals die alte Danzermühle an der Traun und gründete die Papierfabrik in Laakirchen. Nach Schupplers Tod im Jahr 1884 übernahmen seine Söhne Alfred und August das Unternehmen. August schied nach einigen Jahren aus. Im Jahr 1921 trat Karl Schleck, der Schwiegersohn Alfreds, in das Unternehmen ein und übernahm 1944 die Führung des Betriebs nachdem Alfred Schuppler starb. An die Unternehmensspitze trat im Jahr 1963 Wilfried Heinzel, Onkel von Alfred Heinzel, dem heutigen Eigentümer der Heinzel Group. 1988 verkaufte Wilfried Heinzel die Papierfabrik an den SCA Konzern. Im Jahr 2013 kaufte Alfred Heinzel den Betrieb zurück und führte das Unternehmen fortan in zweiter Generation.

1867

1867

Franz August Schuppler gründete die Traunthaler Holzstofffabrik am Fuße der Traun.

1874

1874

Die erste Papiermaschine wurde errichtet und in Betrieb genommen.

1884

1884

Alfred Schuppler, Sohn von Franz August Schuppler, übernahm nach dessen Tod das Unternehmen und führte es erfolgreich ins 20. Jahrhundert.

1944

1944

Edith und Karl Schleck führen nach Alfred Schupplers Tod das Unternehmen weiter.

1962

1962

Die PM3, eine Langsiebmaschine der Fa. Voith mit einer Arbeitsbreite von 3,87 m zur Erzeugung von holzhaltigen Druckpapieren, ging in Betrieb

1963

1963

Wilfried Heinzel wagte den Schritt vom Papierhändler zum Industriellen und kaufte die Papierfabrik Laakirchen

1972

1972

Die damals schnellste Tissue-Maschine der Welt ging in Betrieb

1976

1976

Großbrand in der Hygiene-Verarbeitungsanlage

1987

1987

Die neue PM10 mit einer Gesamtlänge von 103 m, einer Arbeitsbreite von 7,4 m und einem Gewicht von 3.000 t ging in Betrieb.

1987

1987

Eine Kläranlage wurde errichtet.

1988

1988

Wilfried Heinzel verkaufte die Papierfabrik an den schwedischen SCA-Konzern.

1995

1995

Inbetriebnahme der DIP-Anlage zur Aufbereitung von Altpapier

2002

2002

Inbetriebnahme PM11 und Stilllegung der PM3

2013

2013

Alfred Heinzel, Neffe von Wilfried Heinzel, kaufte den Betrieb von der SCA zurück in den Besitz der Familie

2015

2015

Brand der PM10

2017

2017

Umbau der PM10 auf Produktion von Wellpappenrohpapier

Jubiläumsbuch "150 Jahre Laakirchen Papier Danzermühle"

Sind Sie an weiteren Details der Geschichte der Papierfabrik Laakirchen interessiert? Dann werfen Sie doch einen Blick ins Jubiläumsbuch, welches im Rahmen des 150-jährigen Firmenjubiläums geschrieben wurde.

Hiermit erkläre ich ausdrücklich meine Einwilligung zur Speicherung und Nutzung von Protokolldateien und zum Einsatz von Cookies. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzinformation.