Investition von 100 Millionen Euro in den Standort Laakirchen

Die Laakirchen Papier AG ist einer der führenden Hersteller von superkalandrierten Papieren (SC-Papier) in Europa. 2017 stehen die Zeichen auf Neuausrichtung: Laakirchen Papier steigt in den Wachstumsmarkt Verpackungspapier ein.

Im Rahmen des Investitionsprojektes wird die Papiermaschine PM10, auf der derzeit weißes Magazinpapier produziert wird, auf die Produktion von Wellpappenrohpapier auf Basis von Recyclingpapier umgebaut. Die Wellpappenrohpapiere aus Laakirchen bilden eine ideale Ergänzung zum bestehenden Produktportfolio aus Raubling.
 
Die zweite Papiermaschine PM11 im Werk Laakirchen, die Magazinpapier produziert, wird erweitert, um den Output zu steigern. Neben dem Um- bzw. Ausbau der beiden Papiermaschinen bringt das umfangreiche Investitionsprojekt auch weitere Veränderungen am Werksgelände mit sich, da der technologische und der logistische Ablauf des Werks in mehreren Bereichen angepasst werden muss.

Installation des neuen Altpapier-Auflösepulpers

Neue Altpapierlagerplätze für die Lagerung von Recyclingpapier

Errichtung eines 2.000 m² großen, vollautomatischen Rollenlagers für Wellpappenrohpapier

Die drei Kalander an der PM10 machen Platz für Filmpresse und Nachtrockenpartie

Die Siebpartie der PM10 wird ersetzt

Mehr Informationen zum Umbau der PM10 finden Sie hier.

Mehr Informationen zum Ausbau der PM11 finden Sie hier.