Technische Anlagen

In der Papierherstellung muss man nicht nur hochautomatisierte Maschinen, sondern auch sein Handwerk beherrschen. Das gilt umso mehr bei der Arbeit mit Stoffen, deren Eigenschaften von Natur aus variieren. Mit modernster Technik überwachen wir deshalb den Produktionsprozess und steuern die unterschiedlichen Bestandteile der Rezeptur sowie wichtige Qualitätsparameter, unter anderem das Flächengewicht und die Feuchte des Papiers.

Papiermaschine 10 (VALMET)

Baujahr 1987, Umbauten: 1991, 1997, 2000, 2009 und 2012
Produktion 255.000 Tonnen pro Jahr
Sorten Satinierte Naturpapiere für den Offset- und Tiefdruck
Flächengewicht 40 - 65 g/m²
Geschwindigkeit bis 1500 m/min
Breite Aufrollung bis 7360 mm
Zusammensetzung Zellstoff, Holzschliff, DIP (aufbereitetes Altpapier) und Füllstoffe

Papiermaschine 11 (VOITH)

Baujahr 2002
Produktion 285.000 Tonnen pro Jahr
Sorten Satinierte Naturpapiere für den Offset- und Tiefdruck
Flächengewicht 40 - 65 g/m²
Geschwindigkeit bis 1400 m/min
Breite Aufrollung bis 8950 mm
Zusammensetzung Zellstoff, Holzschliff, DIP (aufbereitetes Altpapier) und Füllstoffe

Ausrüstungsmaschinen

  • 4 Kalander
  • 3 Rollenschneider
  • 1 Umroller
  • 1 Packmaschine
Werksgelände der Laakirchen Papier AG

Auf dem Werksgelände:

  1. Papiermaschine 10
  2. Papiermaschine 11
  3. Schleiferei
  4. DIP-Anlage
  5. Gasturbinen Heizkraftwerk
  6. Abwasserreinigungsanlage

 
 
Außerhalb des Produktionsstandortes:

  • Deponie
  • Wirbelschichtkessel